Welche Schadenfreiheitsklasse bekommt ein Zweitwagen? - kfzversicherungsrechner24.de

kfzversicherungsrechner24.de
Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Welche Schadenfreiheitsklasse bekommt ein Zweitwagen?

Deckung für den ZweitwagenWer einen Zweitwagen zur Verfügung hat und diesen versichern möchte, bekommt meist bessere Konditionen bei der Einstufung in die Schadenklasse. Jede Kfz-Versicherung bietet die Gelegenheit nach der Zulassung eine Sondereinstufung ähnlich wie bei Fahranfängern vorzunehmen, wodurch Sie in eine höhere Schadenfreiheitsklasse (SF-Klasse) eingeordnet werden und dadurch zukünftig Geld einsparen können.


Eine veraltete Grundvoraussetzung hierfür ist, dass das erste Auto bereits bei derselben Autoversicherung abgesichert und auf denselben Namen (oder auf den Ehegatten) zugelassen sein muss. Mittlerweile bieten nämlich auch andere Versicherer günstige Rabatteinstufungen, wenn sie wissen, dass parallel noch ein zweites Auto zugelassen ist. 


Wichtig ist jedoch, dass der Zweitwagen nicht nur über einen kurzfristigen Zeitraum versichert werden soll. Bei vielen Autoversicherungen gilt hier die Voraussetzung, dass das Kfz mindestens 1 Jahr versichert und angemeldet werden soll. 


Einstufung in SF-Klasse 1/2
Die Einstufung in die Schadenfreiheitsklasse 1/2 ist bei den Kfz-Versicherungen noch am einfachsten durchzusetzen. Damit dies möglich ist, muss lediglich Ihr bereits versicherte Erstwagen auch mindestens in dieser SF-Klasse geschützt sein.


Einstufung in SF-Klasse 1
Damit Sie Ihren Zweitwagen sofort in der Schadenfreiheitsklasse 1 versichern können, können je nach Anbieter die oben genannten Voraussetzungen gelten (das erste Auto muss bereits bei derselben Versicherung und auf dieselbe Person beziehungsweise auf den Ehegatten versichert sein). Daneben muss das andere Hauptfahrzeug mindestens eine SF-Klasse 2 vorweisen können. Teilweise reicht es den Versicherern allerdings auch aus, wenn die erforderliche Klasseneinstufung vorliegt.


Einstufung in SF-Klasse 2
Für diese Art der Sondereinstufung muss auch mindestens die Schadenfreiheitsklasse 2 bei einem ersten Auto vorhanden sein. Ferner ist es notwendig, dass der Versicherungsnehmer und sämtliche Fahrer mindestens 23 Jahre alt sind. Fällt eine der Voraussetzungen weg, ist die Autoversicherung berechtigt, den Vertrag für die Zukunft mit einer niedrigeren SF-Klasse zu bewerten.


Einstufung in SF-Klasse 3
Wenn Sie diese Sondereinstufung von der Autoversicherung bekommen möchten, gibt es neben den oben genannten noch eine weitere Voraussetzung zu beachten. Es müssen nicht nur alle Fahrer mindestens 23 Jahre alt und das Erstfahrzeug mindestens in der Schadenfreiheitsklasse 3 eingestuft sein. Insbesondere ist es auch unentbehrlich, dass der Zweitwagen nur von dem Versicherungsnehmer und dem Ehegatten bzw. Lebenspartner gefahren wird. 


Übernahme des Schadenfreiheitsrabatts
Neben einer möglichen Sondereinstufung bleibt jedem Autofahrer die Option offen, einen Schadenfreiheitsrabatt von einer dritten Person ganz zu übernehmen. Dabei kann der Zweitwagen dann auch bei einer anderen Kfz-Versicherung versichert werden. Die Übernahme ist allerdings oft nur von Eltern, Ehegatten und Kindern möglich.

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü