Allgemeine Pflichten im Schadensfall - kfzversicherungsrechner24.de

kfzversicherungsrechner24.de
Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Allgemeine Pflichten im Schadensfall

Mit der Schramme am Auto in die WerkstattAls versichertes Mitglied in der Kfz-Versicherung sind Sie dazu verpflichtet, bestimmte Meldepflichten einzuhalten. Vor allem im Schadensfall müssen Sie zeitnah eine Mitteilung an die Versicherungsgesellschaften senden, wenn Sie den verursachten Schaden vollständig erstattet bekommen möchten. Dies gilt sowohl für die Kfz-Haftpflichtversicherung, als auch für die Kaskoversicherung und alle anderen Zusatzleistungen.

Die Meldefrist beträgt in der Regel eine Woche ab dem Zeitpunkt des Versicherungsfalls. Bei polizeilichen Ermittlungen besteht zudem die Pflicht, dass eventuelle Strafverfahren unverzüglich bei der Versicherung angezeigt werden müssen.


Was bei Kleinschäden tun?
Bei kleinen Versicherungsschäden können Sie als Versicherungsnehmer überlegen, ob Sie den Schaden selber bezahlen oder über die Autoversicherung abrechnen möchten. Da bei jedem erstatteten Schadensfall eine Rückstufung der Schadensfreiheitsklasse erfolgt, wird im darauffolgenden Kalenderjahr der Versicherungsbeitrag erhöht. Zahlen Sie den Schaden also selber, entfällt zum einen die Anzeigepflicht bei der Versicherung und zum anderen werden Sie in der Schadenfreiheitsklasse auch nicht zurückgestuft.

Stellt sich im Nachhinein heraus, dass die Kosten für die Reparatur höher sind, als Sie im ersten Augenblick gedacht haben, haben Sie immer noch die Möglichkeit einen Schaden nachzumelden. Die Meldefrist ist hierbei allerdings auch begrenzt und erlischt zum Ende des Kalenderjahres, in dem der Unfall verursacht wurde.


Aufklärungspflicht
Nach einem Schadensfall sind Sie als Autofahrer dazu verpflichtet, den Versicherungsfall gegenüber der Kfz-Versicherung möglichst genau zu erläutern. Angaben, die Sie zu dem Schadensereignis machen, müssen immer wahrheitsgemäß sein, damit die Leistungspflicht entsprechend schnell und gerecht geklärt werden kann.

Eine Stellungnahme zu dem Schaden erfolgt im Normalfall anhand eines Unfallbogens. Die Versicherung schickt Ihnen einen entsprechenden Bogen nach dem Unfall zu. Über eine Schadenshotline können Sie noch direkt am Unfallort den telefonischen Kontakt mit dem Versicherungsunternehmen aufnehmen, um die kommende Vorgehensweise zu besprechen oder um Hilfsleistungen in Anspruch zu nehmen.


Schadenminderungspflicht
Direkt anschließend an den Versicherungsfall besteht die Pflicht, darauf zu achten, dass weitere Schäden abgewendet oder wenigstens vermindert werden. Über die Schadenshotline können Sie hierfür gewisse Tipps entgegennehmen, wie Sie weiterhin verfahren sollen und welche Maßnahmen gegebenenfalls ergriffen werden müssen. 

Das weitere Vorgehen ist dabei meist von der genauen Unfallart abhängig. So kann es auf einer Reise zum Beispiel sein, dass Sie nach einem Glasbruch die Fenster provisorisch abkleben müssen, um einen zusätzlichen Einbruch oder Diebstahl zu verhindern.

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü