Kfz-Kaskoschaden - Was sollten Sie notfalls wissen? - kfzversicherungsrechner24.de

kfzversicherungsrechner24.de
Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Kfz-Kaskoschaden - Was sollten Sie notfalls wissen?

Vandalismusschaden an der AutoscheibeÜber unseren Versicherungsrechner können Sie in die Kfz-Versicherung neben der Haftpflichtversicherung auch einen Kaskoschutz einschließen. Mit dem Einschluss sichern Sie als Fahrzeughalter dann Schäden ab, die im Rahmen der Teil- und Vollkaskoversicherung versichert sind. Erfolgt während der Vertragslaufzeit ein Kaskoschaden, können Sie die Leistungen in Anspruch nehmen, sofern der Schaden in den angebotenen Versicherungsschutz fällt.


Welche Pflichten haben Sie?
Die Richtlinien bei einem Kaskoschaden sind bei manchen Versicherungen etwas strenger als bei Haftpflichtschäden. Nach einem Unfall sollten Sie daher vorerst die Kfz-Versicherung kontaktieren und den weiteren Ablauf besprechen, bevor Sie eine Reparatur des Autos veranlassen. Zusätzlich sollten Sie die Polizei in den Fall mit einbeziehen, sofern an dem Schaden Dritte beteiligt sind (zum Beispiel bei Diebstahl oder fremdverursachte Brandschäden).

Normalerweise besteht für jeden Versicherten die Pflicht, dass ein Kaskoschaden innerhalb einer Woche der Autoversicherung gemeldet werden muss. Eine Ausnahme gibt es bei einem Fahrzeugdiebstahl. In einem solchen Fall sind Sie als Versicherungsnehmer verpflichtet, die Entwendung unverzüglich anzuzeigen, damit der Dieb möglicherweise noch gestellt werden kann.

Verletzen Sie eine der Anzeige- oder Aufklärungspflichten, kann der Versicherer die Entschädigungsleistungen kürzen oder in schwerwiegenden Fällen sogar komplett einbehalten. Um solchen Leistungseinbußen zu umgehen, müssen Sie die Auskünfte wahrheitsgemäß unter Einhaltung der Meldefristen erteilen.


Erstattung eines Teilkaskoschadens
Bei einem Teilkaskoschaden handelt es sich in nahezu allen Fällen um Schäden, die Sie selber nicht verursacht haben oder aus dem Fehlverhalten anderer Personen entstehen. Da es in der Teilkaskoversicherung keine Schadenfreiheitsrabatte gibt, können Sie die Leistungen der jeweiligen Autoversicherung ohne Sorgen in Anspruch nehmen, ohne dass Sie im nächsten Kalenderjahr einen höheren Beitrag aufbringen müssen. 

Sie sollten jedoch eine denkbare Selbstbeteiligung beachten. Liegen die Kosten für den Schaden unter dem Eigenanteil, müssen Sie den Teilkaskoschaden komplett selber bezahlen. Ist der Schaden größer als die Selbstbeteiligung, wird nur der darüber hinausgehende Teil der Rechnung erstattet.

Beispiel:
Höhe der Selbstbeteiligung: 150,- Euro
Schadenshöhe: 250,- Euro
Ihre Erstattung: 100,- Euro


Was tun bei einem Vollkaskoschaden?
Ein Vollkaskoschaden entsteht dann, wenn Sie selbst einen Schaden am eigenen Kfz verursacht haben oder das Auto durch Vandalismus beschädigt wurde. Damit eine Entschädigung von der Kfz-Versicherung geleistet wird, müssen Sie den Unfall möglichst innerhalb einer Woche anzeigen.

Sobald ein Vollkaskoschaden entstanden ist und Sie eine Erstattung von der Autoversicherung verlangen, werden Sie in der Schadenfreiheitsklasse zurückgestuft. Die Rückstufung wird dann ab dem kommenden Jahr wirksam, wodurch der Versicherungsbeitrag für den Autofahrer angehoben werden kann. Um die Beitragsanhebung zu umgehen, können Sie daher überlegen, ob Sie bei kleinen Schäden die Reparatur selber bezahlen und somit eine Rückstufung vermeiden.

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü