Abzug Neu-für-Alt - Was bedeutet das? - kfzversicherungsrechner24.de

kfzversicherungsrechner24.de
Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Abzug Neu-für-Alt - Was bedeutet das?

Neuer AutoreifenKfz-Versicherungen haben bestimmte Regelungen, wenn ein Auto nach einem Schadensfall wiederhergestellt beziehungsweise fahrbereit gemacht werden soll. Als Grundlage für die Höhe der Erstattung für Ersatzteile, Lackierungen, Reifen und Autobatterien ist es vorwiegend wichtig, wie lange die Autozulassung schon zurückliegt. Zudem sind unter anderem die gesetzlichen Richtlinien ausschlaggebend. 

Entsteht im Rahmen des Kaskoschutzes ein Schaden, muss die Versicherung aufgrund der Vertragsbedingungen dafür Schadensersatz erbringen. Schadensersatz bedeutet, dass sie den vorherigen Zustand wiederherstellen muss. Die Versicherungsunternehmen sind jedoch nicht dazu verpflichtet, dass sie den Geschädigten besserstellen müssen. Muss die Autoversicherung einen Schaden entschädigen, werden darum nur die Kosten für die altersbedingte Wiederbeschaffung bei bestimmten Autobestandteilen ersetzt. Aus diesem Grund gibt es bei Versicherungsunternehmen den sogenannten "Abzug Neu-für-Alt".


Was bedeutet "Abzug Neu-für-Alt"?
Für die Wiederherstellung von Autos sind verschiedene Reparaturarbeiten notwendig. So werden vor allem alte Autoteile durch neue ersetzt, um das Fahrzeug wieder fahrbereit zu machen. Für neu eingebrachte Teile kann es wegen der oben genannten Gründe einen Abzug von der Versicherungsleistung geben.

Besonders bei Ersatzteilen kommt der "Abzug Neu-für-Alt" zum Tragen. Für neuwertige Ersatzteile, die in das Kfz eingefügt werden, kann es daher altersgerechte Abzüge geben. Diese Regelung gilt auch für neue Lackierungen, die am Auto ganz oder teilweise vorgenommen werden müssen.

Bei vielen Versicherungstarifen gelten die Abzüge jedoch erst nach dem vierten Zulassungsjahr. Manche höherwertige Tarife der Versicherungsgesellschaften verzichten sogar komplett auf solche Abzüge. Welche Anbieter dazu gehören, können Sie anhand des Kfz-Versicherungsrechners selbstständig überprüfen.


Sonderregelung für Reifen und Batterien
Für Schäden an Autoreifen gibt es eine Sonderregel. Muss ein Reifen oder gar die vollständige Bereifung erneuert werden, wird immer der "Abzug Neu-für-Alt" vorgenommen. Dabei ist es unbedeutend, wie lange das Fahrzeug schon zugelassen ist.

Das gleiche gilt oft auch für Autobatterien, selbst dann, wenn die Batterien noch in einem fabrikneuen Zustand und fast ungenutzt waren. Bei relativ neuen Batterien wird der Abzug aufgrund der langen Nutzbarkeit jedoch eher gering ausfallen.

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü